Dichtemessgerät
Typ: DWF

Das Messgerät DWF ist geeignet zur Dichtemessung von flüssigen Produkten in Rohrleitungen. Angezeigt wird die momentane Dichte in Gramm pro Liter oder kg/m³ auf der Skala des Anzeigeteils. Auf Wunsch Skala nach Kundenanforderung

→ Downloads

Informationen

Anwendungen

Dichtemessgerät für flüssige Medien in Rohrleitungen.
Einsetzbar in allen Industriezweigen durch Verwendung von
korrosionsbeständigen medienberührten Teilen.

Zuverlässigkeit

robustes, mechanisches Messverfahren mit magnetischer Messwertübertragung Übersichtliche 90°-Skala

Besonderheiten
  • Inline-Dichtemessung von Flüssigkeiten und Schäumen
  • Lineare Skala
  • Kein Bypass erforderlich
  • Medienberührte Teile aus Hastelloy oder Titan, optional mit PFA- / PTFE-Auskleidung
  • Beheizung möglich
  • Im explosionsgefährdeten Bereich einsetzbar
Technische Daten

Armatur:

  • Werkstoffe: Edelstahl, Hastelloy (andere auf Anfrage)
  • Prozessanschluss: DN 25, ASME 1″,DN 50, ASME 2″
  • Flansche nach EN 1092, ASME B16.5, DIN 2512 (andere auf Anfrage)
  • Nenndruck: PN16, ASME Cl 150 (andere Auf Anfrage)
  • Prozesstemperatur: -20°C bis +150°C
  • Umgebungstemperatur: -20°C bis +80°C
  • Schutzart: IP65/ 67 (EN60529)
  • Durchfluss: bis 10 m3/h
  • Nennweiten: DN25 oder DN50
  • Medientemperaturen: -20°C bis +200°C
  • Druckstufen: bis PN16
  • Dichtebereich Medium: 700 g/l bis 1900 g/l
  • Messspanne: 50 g/l bis 600 g/l
  • Durchflussmenge*: 2500 l/h / 5000 l/h 10000 l/h

*Referenzbedingungen entsprechend IEC 770, Wasser bei 20°C

Anzeigeteil:
Aluminium (einbrennlackiert) oder Edelstahl

Elektrische Ausgänge: induktive Grenzkontakte,induktive Grenzkontakte Sicherheitstechnik)
Mikroschalter (andere auf Anfrage)

Umgebungstemperatur: -40°C bis +80°C (ohne Grenzkontakte)
-40°C bis +80°C (mit Grenzkontakten)

  • Spannungsversorgung: 14 – 30 VDC
  • Ausgänge: passiv, galvanisch getrennt
  • Analog: 4-20 mA
  • Binär 1 und 2: Ui=30 V, Ii=20mA, Pi=100 mW
  • Umgebungstemperatur: -40°C bis +70°C
  • Schutzart: IP 20 (EN60529)
Zertifikate und Zulassung

Explosionsschutz:

  • Armatur: BVS 03 ATEX H/B 112
  • Anzeigeteil: Explosionsschutz: DMT 00 ATEX E075
  • Zündschutzart: II 2G EEX ia IIC T6
  • CE-Kennzeichen: Ex-Richtlinie 2014/34/EU

Elektromagnetische Verträglichkeit: EMV-Richtlinie 89/336/EWG

Kommunikation

HART-Protokoll
HART-Protokoll und 2 NAMUR-Kontakten
HART-Protokoll und 1 NAMUR-Kontakt / 1Impulsausgang
Profibus-PA
Foundation Fieldbus

Downloads

Video